*
Social-Media
blockHeaderEditIcon

      

Aug25

Social Media kann uns viel Zeit kosten. Gleichzeitig bietet es aber auch viele Möglichkeiten die Angebote sehr effizient zu nutzen. Das Zeitproblem haben viele und die Anbieter der Social Media Portale haben darauf reagiert. 

Nur: Die meisten wissen nichts von diesen Angeboten. Der Internet Dschungel macht es uns nicht leicht, diese tollen Tools zu finden. Deshalb gibt es mir auch darum all diese zeitsparenden Tools zu zeigen und in deren Benutzung einzuführen.

Aber in Facebook ist eigentlich bei allen bekannt, dass es Listen gibt. Setzt die aber auch jemand ein? Ich kenne nur wenige, die davon sinnvoll Gebrauch machen. Dabei haben wir hier eine Funktion, die wirklich hilfreich ist. 

Listen sind wie Verteiler zu handhaben. Wir haben ja ganz verschiedene "Freunde". Und nicht alles, was ich so auf Facebook verbreite, soll von allen gelesen werden! Ich ernte auch viel Dankbarkeit, wenn ich meine Geschäftskontakte nicht mit den ewigen Katzen- und Tiervideos behellige. Ja, sie sind süß, ja, ich schau sie mir auch manchmal an, aber eigentlich habe ich keine Zeit dafür und eigentlich möchte ich Inhalte lesen, die mich wirklich interessieren.

Also gehen wir doch mal mit gutem Beispiel voran, oder?

++ Wenn ich Kontakte in Hamburg habe, muss ich diese nicht unbedingt zu den monatlichen Treffen einladen. Außer, es ist mir bekannt, dass der Kontakt auch öfter in der Gegend ist und an den Treffen interessiert. Das bekomme ich raus.

++ Wenn ich eine Veranstaltung für Frauen anbiete, müssen die Herren der Schöpfung doch nicht eingeladen werden, oder? Im Gegenteil, dieser nimmt das unter Umständen sehr persönlich und kommt!

++ Wenn ich eine Businessveranstaltung habe, Zielgruppe selbständige Frauen, dann lade ich nicht meine Schulfreunde ein.

++ Wenn ich konkrete Tipps für die Bearbeitung der Webseiten habe, dann verbreite ich das nicht unbedingt bei allen, die in meinem Ort wohnen. Davon haben dann vielleicht 20% nur eine Webseite.

Ihr versteht, worauf ich hinaus will? Bei dieser Informationsflut muss ich die anderen nicht unnötig belästigen. Sie werden es mir danken.

Also lege ich Listen an:

Listen kann man überall dort anlegen, wo man Freundschaften anfragen und bestätigen kann.

Ich mache das immer sofort, wenn ich eine Freundschaft anfrage oder bestätige. Danach nimmt man sich nicht mehr die Zeit.

Aber natürlich kann ich in meinem privaten Profil auch meine Freunde aufrufen und dort mit der Maus einfach über das Feld "Freunde" fahren, dann geht die nebenstehende Listenauswahl auch auf.

Manchmal gibt es ja auch eine neue Liste und ich muss alte Bekannte auch dort ablegen.

Wie nutze ich die Liste nun?

​Einmal beim Posten selber. Dort habe ich jedesmal die Möglichkeite zu sagen, wer das denn nun lesen darf. Ich kann also auch einer kleinen Gruppe geheime Botschaften übermitteln. Meinen besten Freunden, meiner Familie oder meinen Mitarbeitern, ohne dass es jemand mitbekommt.

Meine Zielgruppen können ganz gezielt Informationen beziehen. Bei meinen Kunden sind das andere Informationen als für die Unternehmerinnen in meinem Netzwerk. Unter Umständen. 

Aber vor allem sind diese Listen Gold wert, wenn ich Veranstaltungen einstelle. Und da will ich wirklich nicht jeden dabei haben. Und meine Schulfreunde aus der Heimat vor allem nicht mit meinen ganzen Aktionen zuspammen.

Wenn ich eine Veranstaltung erstellt habe, gehe ich auf den Button "Einladen" - dort werden mir schon die Listen angezeigt. Jetzt muss ich nicht mehr lange überlegen, lade ich ein oder nicht, ich hakle einfach alle in der Liste an. Wohl dem, der die Listen immer gut pflegt. Ich tue es. Und ich spare sehr viel Zeit damit....

Wer nutzt noch Listen und hat Vorschläge, wie man sie einsetzen kann? Freue mich über Eure Ideen!

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
blockHeaderEditIcon
Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
 

    

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail